Stellungnahmen

Red Aces - RB Leipzig

Licht aus für Legida – Auf die Straße gegen Nazis!

Am Montag, den 09.01. soll in Leipzig Geburtstag gefeiert werden. Wir wollen hierbei gar nicht viele Worte zur Organisation und Struktur der rechten Ideologen verlieren. Fest steht allerdings, dass der Leipziger Ableger PEGIDAs nächsten Montag vorhat, auf den Leipziger Straßen den zweijährigen Jahrestag ihres Nazidaseins zu feiern. Und noch fester steht, dass wir dem etwas entgegensetzen müssen. An diesem Tag und an allen anderen ebenso.

Weiterlesen

Stellungnahme: Rb Leipzig und Social Media

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Florian Scholz,

wir melden uns aus folgendem Anlass bei Ihnen:

Zwei Tage vor dem Spitzenspiel in München wurden wir auf ein Facebook-Posting Ihres offiziellen Accounts aufmerksam. „Das Duell – der ultimative Vergleich. Bayern gegen Sachsen“ weist dabei jedweden, angestrebten Witz und Humor von sich. Vielmehr arbeitet es mit offen sexistischen und rassistischen Stigmata, die wohl den ganz normalen Fan von nebenan zum Lachen bringen sollen. Die Inhalte dieses Postings sind allerdings absolut untragbar und arbeiten, im Stile eines Mario Barths, mit sogenannten Altherrenwitzen und im weiteren Verlauf auch mit spielerisch-verarbeiteten Rassismen.
Weiterlesen

Wir sind dann mal weg

Lieber „Fanverband“,

lange haben wir es miteinander versucht und viel Energie haben wir deinen Sitzungen und Anfragen gewidmet, aber leider haben wir nun einen Zustand erreicht, der für uns nicht mehr tragbar ist. Wo wir bei der Gründung im Januar 2013 ein offenes Forum für alle organisierten Fans in Sektor B schaffen wollten, hast du starre und sinnfreie Strukturen geschaffen. Wo wir kurze Wege und schnelle Antworten brauchten, hast du nahezu inhaltsfreie Versammlungen und überforderte “Funktionäre” geboten. Schon allein mit diesem „Funktionäre-Anbieten“ hast du dich ins Abseits befördert. Dein erster Sinn war es zu verbinden, zu kommunizieren und uns einander näher zu bringen, aber das reichte dir nicht. Du wolltest mehr sein. Du wolltest die Entscheidungshoheit haben, du wolltest alles wissen und alles kontrollieren. Aber warum und wofür, die Antwort bleibst du uns bis heute schuldig. Und als ob dieser alltägliche Mangel nicht schon genug wäre, wurden in jüngster Zeit wieder Grenzen überschritten, die wir beim besten Willen nicht mehr vertreten können.

Lieber Fanverband, es ist vorbei. In der jetzigen Form können und wollen wir nicht mehr zusammen weitermachen. Wir gehen.

Red Aces, Rabauken, LeCrats, rasenballisten

Leipzig, 2016

Kein Platz für Subkultur – Warum verarscht ihr die Skaterszene?

Mittlerweile ist es fast ein Jahr her, dass die Rasenballer am Cottaweg ihr Trainingszentrum bezogen haben. Das gute Ding kostete 35 Millionen, Dominik Kaiser sprach von optimalen Bedingungen und dass all dies allererste Sahne sei.
Das mag wohl zutreffend sein, für jeden der seinen Platz in der “Roten Bullen Herde“ gefunden hat, doch verursacht diese Elitebildung auch Ausgrenzung.
In der Bauphase des Geländes lies man noch Graffiti-Künstler die tristen Container verschönern, eignete sich bewusst ein junges, modernes und subkulturelles Image an, was letztendlich nur davon übertroffen werden konnte, dass man sich dafür entschied, einen freizugänglichen Skate-Park auf das Gelände bauen zu lassen. Bewusst erhaschte man sich Sympathiepunkte in Kreisen, die wohl sonst eher keine Nähe zum Auftritt von Rb in Leipzig gefunden hätte.
Geschickt gelang es dem Verein bzw. Unternehmen dort Gehör zu finden, wo zuvor ein Tenor der Ablehnung dominiert hatte.

Weiterlesen

Bild dir deine Meinung?

Liebe Alle,

wir richten uns heute mit folgendem Anliegen an euch:

vor wenigen Tagen kam eine Kampagne ins Rollen, die von der BILD initiiert wurde und mittlerweile sowohl von der Liga als auch durch den DFL-Partner Hermes mitgetragen wird.

Auf den ersten Blick ist der Ansatz durchaus gelungen: „Wir helfen“-Aufnäher auf den Trikots der Profimannschaften, welche demonstrieren sollen, dass die Liga und deren Vereine ein Zeichen gegen Rassismus und für eine Willkommenskultur setzen. Das ist der Plan, welcher von Kai Diekmann und der dahinterstehenden Marketing-Maschinerie kreiert wurde.

Weiterlesen

Red Aces - RB Leipzig